Anwaltskanzlei Dr. Greiner

Aixer Straße 14/1, 72072 Tübingen

Tel.: 0 70 71-15 75 50
Fax: 0 70 71-36 99 75

E-Mail: kanzlei @ greiner.one

Umsatzsteuer-Identifkationsnummer: DE193444184

Alle Rechtsanwälte der Anwaltskanzlei Dr. Greiner sind in der Bundesrepublik Deutschland als Rechtsanwalt zugelassen und Mitglieder der Rechtsanwaltskammer Tübingen (Christophstraße 30, 72072 Tübingen, Tel.: 07071 / 7 93 69 10, Fax: 07071 / 7 93 69 11, www.rak-tuebingen.de).

Berufsrechtliche Regelungen sind insbesondere die Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO), das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) sowie die Berufsordnung der Rechtsanwälte (BORA), sämtlich zu finden unter dem Button "Berufsrecht" auf der Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer.

Im Fall von vermögensrechtlichen Streitigkeiten zwischen Mandant und Rechtsanwalt kann die auf Basis des § 191f BRAO eingerichtete kostenfreie, unabhängige und neutrale Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft angerufen werden.

Rechtsanwälte sind aufgrund der Bundesrechtsanwaltsordnung verpflichtet, eine Berufshaftpflichtversicherung (Vermögensschadenshaftpflichtversicherung) mit einer Mindestversicherungssumme von 250.000,00 € zu unterhalten; die Einzelheiten ergeben sich aus § 51 BRAO. Dr. Greiner ist bis 26.09.2017 bei der ERGO Versicherung AG (Victoriaplatz 1, 40477 Düsseldorf) versichert, ab dem 27.09.2017 bei der R+V Allgmeine Versicherung AG (70499 Stuttgart), Frau Bolbach bei der AXA Versicherung AG (51151 Köln). Der räumliche Geltungsbereich der Versicherungen erfasst keine Mandate, die Streitigkeiten außerhalb der europäischen Union zum Gegenstand haben.

Hinweis auf die Plattform der EU zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung: Diese kann über nachfolgenden Link aufgerufen werden http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Erläuterung: Nach Art. 2 Abs. 1 der ODR-Verordnung kann für die außergerichtliche Beilegung von Streitigkeiten über vertragliche Verpflichtungen aus Online-Dienstleistungsverträgen zwischen einem EU-Verbraucher und einem EU-Unternehmer eine der EU-Kommission gemeldete Streitbeilegungsstelle unter Nutzung der OS-Plattform angerufen werden. Kleiner Haken an der Sache: Das nationale (deutsche) Gesetz über die alternative Streitbeilegung in Verbrauchersachen (Verbraucherstreitbeilegungsgesetz VSBG) ist erst am 01.04.2016 in Kraft getreten und es gibt hierzulande noch keine Verbraucherschlichtungsstelle. Deshalb können Verbraucher die OS-Plattform noch nicht zur Beilegung von Streitigkeiten mit deutschen Unternehmern nutzen. Ein entsprechender Hinweis ist in der Rubrik „Haftungsausschluss“ auf der OS-Plattform vermerkt.